Jom ha-Shoah 5780

Unsere Gemeinde gedenkt in jedem Jahr der Millionen ermordeten europäischen Juden. Auch in diesem Jahr werden wir sechs Gedenkkerzen zünden und die Namen der Juden aus dem Gebiet unseres heutigen Bundeslandes verlesen, die von den Nationalsozialisten in den Jahren der Shoah getötet wurden; denn jeder Mensch hat einen Namen!

Ursprünglich sollte die Gedenkveranstaltung am 21. April 2020 um 17 Uhr am Jerusalemer Platz in Halle (Saale) beginnen. Aufgrund der aktuellen Situation infolge der weltweiten Pandemie und der sich daraus ergebenden Einschränkungen stehen wir vor der Herausforderung, diese Veranstaltung anders als geplant durchzuführen.

Dieser Tag ist für die jüdische Gemeinschaft enorm wichtig. Daher haben wir in Halle (Saale) eine Alternative gefunden: Die Gedenkveranstaltung findet online als Video-Streaming statt!

Am 21. April 2020 beginnt die Übertragung um 17 Uhr auf der 

Facebook-Seite der Jüdischen Gemeinde zu Halle.

Viele Kinder und Jugendliche nahmen an den Vorbereitungen zu diesem Streaming teil. Auch Gäste, Personen des öffentlichen Lebens, werden Gedenkkerzen zünden. Darüber hinaus werden die Namen der Shoah-Opfer verlesen.

Die Veranstaltung wird aus mehreren Videobotschaften und einigen Live-Beiträgen zusammengestellt. Inhaltlich wird sie sich nicht von den jährlichen Jom-ha-Shoah-Gedenkstunden unterscheiden.

Wir laden Sie herzlich ein, dieser Gedenkveranstaltung am 21. April 2020, dem Tag, an dem in Israel für zwei Minuten das öffentliche Leben stillsteht, um 17 Uhr an Ihren PCs, Tablets oder Smartphones beizuwohnen!

Veröffentlicht in Allgemein

Monatsplan

  • Keine anstehenden Termine
AEC v1.0.4